Menü

Aktuelles

Gesetz zur Berufszulassung bleibt weit hinter den Erwartungen zurück mehr »

Die letzte Sitzung des Ausschuss für Wirtschaft und Energie zur Berufszulassung für Makler und Verwalter ist gestern beendet worden und damit steht fest , dass der Bundestag am heutigen Donnerstag den dazugehörigen Gesetzesentwurf in seiner jetzigen Fassung beschließen wird. Dies ist für uns Anlass, Sie über die nun gesicherten Ergebnisse des Gesetzgebungsprozesses zu informieren und unsere Enttäuschung zum Ausdruck zu bringen. Als BVI Bundesfachverband für Immobilienverwalter e.V., der jahrelang für einen rechtlichen Qualitätsrahmen für die anspruchsvolle Tätigkeit unserer Mitglieder gekämpft hat, ist die jetzt gegossene Gesetzesform hohl. Die Regelungen können nur ein erstes Ergebnis politischer Überlegungen sein und müssen in der anstehenden Legislaturperiode nachhaltig und konsequent nachgebessert und justiert werden.  


BVI bietet Mitgliedern exklusive Nutzungskonditionen für die E-POSTBUSINESS BOX der Deutschen Post mehr »

Die E-POSTBUSINESS BOX der Deutschen Post erledigt Ihre Geschäftspost schneller und günstiger: Kein Ausdrucken, Kuvertieren und Frankieren mehr. Leicht installiert, wird die E-POSTBUSINESS BOX schnell zu Ihrem unverzichtbaren Zeitsparschwein, da sie Ihre Geschäftspost digital versendet und auch physisch zustellt.


Deutscher Immobilienverwalter Kongress - Top-Veranstaltung des BVI in Berlin mehr »

Der BVI bedankt sich ganz herzlich bei allen, die den diesjährigen Deutschen Immobilienverwalter Kongress zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben. Unser besonderer Dank gilt natürlich den vielen interessierten Teilnehmern, den kompetenten Referenten und den Fachausstellern auf der Höhe ihrer Zeit!


Biologische Rohrreinigung mit Mikroben mehr »

Nach Erfahrung des BVI-Fördermitglieds Adler Bio- und Wassertechnik ist eine der häufigsten Fragen von Immobilienverwaltern:
Sind eventuell Mikroben eine kostengünstige Alternative zum Einsatz von Spiralen, Fräsen oder Chemikalien in Abwassersystemen?
Anhand eines Wohnhauses sollen hier Wirkung, Verfahrensweise und ungefähre Kosten vorgestellt werden:


Warnung vor dem Virus „WannaCry“ mehr »

Wie Sie Ihr Betriebssystem schützen können


1 234567

Archiv

Berlin führt Rauchmelderpflicht ein mehr »  

Das Abgeordnetenhaus von Berlin hat mit der Änderung der Landesbauordnung eine allgemeine Rauchmelderpflicht für Berlin beschlossen.



BVI-Präsident Meier im Amt bestätigt mehr »  

Auf der Jahreshauptversammlung des BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. am 13. Mai 2016 wurde der amtierende BVI-Präsident Thomas Meier mit überwältigender Mehrheit für weitere fünf Jahre in seiner ehrenamtlichen Funktion bestätigt.



BVI schließt Rahmenvertrag mit dem neuen Fördermitglied Eurofins ht-analytik GmbH mehr »  

Die Eurofins ht-analytik GmbH seit dem 01. Mai 2016 Fördermitglied des BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. und hat mit dem Verband sogleich eine Rahmenvereinbarung geschlossen, die BVI-Mitgliedern besonders günstige Konditionen im Zuge der Trinkwasserbeprobung einräumt


Preistabelle_Eurofins_ht-analytik.pdf

BGH: Mieter müssen auch für den Müll anderer zahlen mehr »  

§ 556a Abs. 1 Satz 2, Abs. 2 Satz 1 BGB gestattet es, verursachungsabhängige Betriebskosten nicht zu 100 % nach erfasster Verursachung umzulegen, sondern in gewissem Umfang verursachungsunabhängige Kostenbestandteile in die Umlage der Betriebskosten einzubeziehen (Fortführung von BGH, Urteil vom 6. Oktober 2010 - VIII ZR 183/09, NJW 2010, 3645).



BGH: Vertrauensbruch des Verwalters kann 1.000 Euro wert sein mehr »  

Bei der Bemessung der Beschwer eines Wohnungseigentümers, der erfolglos einen Beschluss über die Entlastung des Verwalters angefochten hat, tritt der Wert, den die künftige vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Verwalter hat, regelmäßig zu dem Wert etwaiger Ersatzansprüche gegen diesen hinzu. (Beschluss vom 17. März 2016 - V ZB 166/13



LG Berlin: Monatelanger Auszug des Mieters bei geplanten Modernisierungsmaßnahmen nicht zumutbar mehr »  

Landgericht Berlin, Urteil vom 17.02.2016 - 65 S 301/15 -



WEG darf bei der Teilung genehmigte Bauarbeiten nicht prüfen mehr »  

BGH, Urteil vom 26. Februar 2016, Az. V ZR 131/15



WEG kann Nachbesserung für Gemeinschaftseigentum fordern mehr »  

BGH, Urteil vom 25. Februar 2016 - VII ZR 156/13



Änderung des Mess- und Eichgesetzes mehr »  

Die Bundesregierung hat ein Jahr nach Inkrafttreten des Mess- und Eichgesetzes (MessEG) den Entwurf eines Ersten Gesetzes zu dessen Änderung eingebracht. Mit ihr soll klargestellt werden, wer neue oder erneuerte Messgeräte an die Eichbehörden melden muss.



WEG kann sich nicht auf fehlende Verfahrensbefugnis berufen mehr »  

BGH, Urteil vom 11. Dezember 2015 - V ZR 180/14



BVI-Mitglied MONTANA bester überregionaler Stromanbieter mehr »  

In der „Studie Stromanbieter 2016“, die das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv aktuell durchführte, konnte das BVI-Mitglied MONTANA Energieversorgung GmbH & Co. KG an den Erfolg des Vorjahres anknüpfen.



BGH: Grundstückserwerb durch Wohnungseigentümergemeinschaft grundsätzlich möglich mehr »  

Urteil vom 18. März 2016 – V ZR 75/15



BVI zieht in das Haus der Verbände mehr »  

Neue Räumlichkeiten in unmittelbarer Nähe zu politischen Gremien, Medien und anderen Spitzenverbänden



Gesetzgebungsverfahren zum Sachkundenachweis für Immobilienverwalter soll in Kürze ins Kabinett mehr »  

Nachdem der Normenkontrollrat und damit auch das federführende Bundeswirtschaftsministerium Bedenken zum Gesetzgebungsverfahren geäußert hatten, ist nun wieder Bewegung in die Diskussion um den Sachkundenachweis für Immobilienverwalter gekommen.



BGH zu den Anforderungen an die Pflicht des Vermieters zur Begründung eines Mieterhöhungsverlangens mehr »  

Im Falle der Beifügung eines Sachverständigengutachtens ist der Pflicht des Vermieters zur Begründung seines Mieterhöhungsverlangens grundsätzlich Genüge getan, wenn das Gutachten Angaben über Tatsachen enthält, aus denen die geforderte Mieterhöhung hergeleitet wird, und zwar in einem Umfang, der es dem Mieter gestattet, der Berechtigung des Erhöhungsverlangens nachzugehen und diese zumindest ansatzweise selbst überprüfen zu können.



1 2345678910...
Weitere Informationen
BVI-Premium-Partner

 Domcura   ista   WestWood  RhönENERGIE   Ojektus  techem    Goldgas      Bestgruppe     JU         Howden-Caninenberg       EKB        WEG-Bank