Menü

Neues BMF-Schreiben zu 35a EStG -Haushaltsnahe Dienstleistungen

Das lang erwartete neue Anwendungsschreiben zum § 35a EStG - Haushaltsnahe Dienstleistungen - liegt jetzt vor. Das BMF-Schreiben bringt nicht in allen angemahnten Punkten die erwünschte Klarheit, ist aber dennoch ein Fortschritt.

Bestandteil des BMF-Schreibens ist eine Anlage zur Randnummer 18, die sich auf die Abrechnung von Verwaltern gegenüber den Wohnungseigentümer-gemeinschaften bezieht. Im Punkt 18 wird ausgeführt, dass, wenn die Wohnungseigentümergemeinschft zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben und Interessen einen Verwalter bestellt hat und sich die für die Inanspruchnahme der Steuerermäßigung notwendigen Angaben nicht aus der Jahresabrechnung ergeben, der Nachweis durch eine Bescheinigung des Verwalters über den Anteil des jeweiligen Wohnungseigentümers zu führen ist (siehe Anlage). Die daraus resultierende Entscheidung über Art und Weise Ihres Vorgehens können Sie demnach selbst treffen.

Weitere relevante Punkte entnehmen Sie bitte dem anliegendem Schreiben.
Weitere Informationen
BVI-Premium-Partner

 DomcuraistaWestWoodRhönENERGIEOjektustechemGoldgasBestgruppeHanseMerkurJUIntratone    Howden-Caninenberg EKB WEG-Bank