Menü

Mietpreisbremse passiert Bundesrat

Die Bundesländer können dann in besonders angespannten Wohngebieten die Erhöhung der Mieten begrenzen. Bei einem Mieterwechsel darf die neue Miete künftig maximal zehn Prozent über dem ortsüblichen Niveau liegen. Die Regelung gilt nicht für neu gebaute oder rundum modernisierte Wohnungen.

Außerdem kommt das Bestellerprinzip: Wer den Makler engagiert, muss ihn auch bezahlen. Das war gerade in Orten mit Wohnungsmangel bislang meist der Mieter, auch wenn der Vermieter den Vermittler eingeschaltet hat.

Der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. wird ein „Kompaktseminar Mietpreisbremse“ anbieten, dass die rechtlichen Folgen für die Immobilienverwaltung beleuchtet und Tipps zur praktischen Umsetzung gibt.

Das BVI-Kompaktseminar wird voraussichtlich am 16.6.2015 in Köln, 17.6.2015 in München, am 18.6. 2015 in Hamburg und am 19.6. 2015 in Berlin stattfinden. Die Einladungen kommen Ihnen zeitnah zu. Das detaillierte Programm finden Sie ab kommender Woche unter: www.bvi-verwalter.de/veranstaltungen

 

Weitere Informationen
BVI-Premium-Partner

 DomcuraistaWestWoodRhönENERGIEOjektustechemGoldgasBestgruppeHanseMerkurJUIntratone    Howden-Caninenberg EKB WEG-Bank