Menü

Hessische Wohnungseigentümergemeinschaften können bei der WIBank gemeinsam Immobilienkredite erhalten

So hatten Wohnungseigentümergemeinschaften auch stets Schwierigkeiten, am Finanzmarkt Kredite aufzunehmen. Grund dafür ist die Sicherungsproblematik, die sich an der jeweiligen Wohneinheit und dem entsprechenden Eigentümer orientiert – und damit für die Banken oft kleinteilig und unübersichtlich wird. Das Förderprogramm der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) kann die Geldaufnahme wesentlich erleichtern.

Künftig tritt die teilrechtsfähige Wohnungseigentümergemeinschaft als Darlehensnehmer auf, vertreten durch ihren offiziellen Verwalter. „Das Förderprogramm der WIBank soll Eigentümergemeinschaften günstige Förderkredite zugänglich machen, damit dringend erforderliche energetische Modernisierungen und Maßnahmen zur Barrierereduzierung durchgeführt werden können“, erklärt der bei der WIBank für Wohnbauförderung zuständige Abteilungsleiter Dr. Harald Schlee.

Nun können Eigentümergemeinschaften unterstützt durch eine Landesbürgschaft Darlehen der WIBank erhalten: Im Programm Energieeffizient Sanieren beträgt der maximale Kreditbetrag 75.000 Euro je Wohneinheit bei einer Sanierung zum KfW-Effizienzhaus beziehungsweise 50.000 Euro je Wohneinheit bei Einzelmaßnahmen. Im Programm Altersgerecht Umbauen beträgt der maximale Kreditbetrag ebenfalls 50.000 Euro.

Was verbirgt sich hinter den zwei Förderprogrammen der KfW, die durch die WIBank an die Wohnungseigentümergemeinschaft zinsvergünstigt weitergegeben werden?

Das Programm „Altersgerecht Umbauen“ finanziert durch zinsgünstige Darlehen alle Baumaßnahmen, die in jedem Alter eine angenehme Wohnqualität gewährleisten (z. B. altersgerechte Umbauten, Abbau von Barrieren). Mit dem Programm „Energieeffizient Sanieren“ bietet die WIBank zinsgünstig eine langfristige Finanzierung von Maßnahmen zur Energieeinsparung und zur Minderung des CO2-Ausstoßes bei bestehenden Wohngebäuden an.

Wichtig bei beiden Programmen ist, dass die aktuellen Anforderungen der KfW-Programme erfüllt werden und die Gesamtfinanzierung sichergestellt ist.

Voraussetzung für eine Darlehensbewilligung ist, dass sich die WEG mit der erforderlichen Mehrheit für die Modernisierung und die Finanzierung entschieden hat. Musterbeschlüsse stellt die WIBank zur Verfahrenserleichterung zur Verfügung. Der Eigenkapitalanteil der Wohnungseigentümergemeinschaft muss mindestens 10 Prozent der Gesamtkosten der Modernisierungsmaßnahmen betragen. Sofern ein einzelner Eigentümer Miteigentumsanteile von mindestens 25 Prozent der Wohnungseigentümergemeinschaft besitzt, ist eine Bonitätsprüfung dieses Eigentümers erforderlich. Das Gleiche gilt, wenn ein Miteigentümer mehr als zehn Wohneinheiten im Objekt besitzt. Die Auszahlung des Darlehens richtet sich nach dem Baufortschritt.

Weitere Informationen zu Förderprogrammen für Wohnungseigentümergemeinschaften gibt es auf der Webseite der WIBank unter www.wibank.de

 

Weitere Informationen
BVI-Premium-Partner

 DomcuraistaWestWoodRhönENERGIEOjektustechemGoldgasBestgruppeHanseMerkurJUIntratone    Howden-Caninenberg EKB WEG-Bank