Menü

Noch größerer Versicherungsschutz für BVI-Mitglieder

Schadenbeispiele aus der Praxis haben uns dazu veranlasst, für Sie Ergänzungen und Klarstellungen in der BVI-Vertrauensschadenversicherung zu verhandeln. Als Ergebnis dieser erfolgreichen Verhandlungen wurde

1. der Kreis der versicherten Vertrauenspersonen (in § 2) um die freien Mitarbeiter Ihres Unternehmens und die Beiratsmitglieder nach §29 WEG erweitert. Diese Klarstellung  war notwendig, da in der Praxis häufig Personen über Berater- und Honorarverträge nicht sozialversicherungspflichtig für Verwalter tätig sind.

2. der Personenkreis „EDV-Service-Personal“ klar umrissen:
Personen, die im Auftrag des Versicherungsnehmers oder dem eines von ihm beauftragten dritten Unternehmens mit der Installation, Wartung oder Betreuung der EDV-Geräte (Hardware) oder mit der Entwicklung, Betreuung oder Wartung von EDV-Programmen (Software) betraut sind, gehören zum „EDV-Service-Personal“, auch wenn sie nur per Datenübertragung (online) tätig werden.

3. der Versicherungsschutz für Schäden durch Dritte im Bereich der Bankgeschäfte (in § 3 Ziffer 3.) wie folgt ergänzt: „… mitversichert sind in diesem Zusammenhang Schäden im Rahmen der online durchgeführten Bankgeschäfte, die dadurch entstehen, dass Dritte durch Phishing oder Pharming Benutzerzugangsdaten unrechtmäßig erlangen, für Überweisungen missbrauchen und das kontoführende Kreditinstitut diese Überweisungen ausführt. Die Entschädigungsleistung ist im Rahmen der Versicherungssumme auf 1 Million Euro für sämtliche während eines Versicherungsjahres eingetretene Schäden begrenzt.“

Trotz dieser wesentlichen Erweiterungen des Versicherungsschutzes hat sich der Jahresbeitrag inkl. 19% Versicherungssteuer zum 01.01.2016 nur geringfügig geändert.

Weitere Informationen
BVI-Premium-Partner

 DomcuraistaWestWoodRhönENERGIEOjektustechemGoldgasBestgruppeHanseMerkurJUIntratone    Howden-Caninenberg EKB WEG-Bank