Menü

BVI zieht in das Haus der Verbände

Der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. zieht zum 01. April 2016 in das Haus der Verbände in der Littenstr. 10 in 10179 Berlin.

Nach 18 Jahren am Schiffbauerdamm bezieht die Geschäftsstelle des BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter zum 01. April 2016 neue Büroräume im Haus der Verbände in Berlins Mitte. Das 18.000 Quadratmeter große Gebäude in unmittelbarer Nähe des Roten Rathauses ist der Sitz vieler weiterer Spitzenverbände, wie beispielsweise der Bundesrechtsanwaltskammer und dem Deutschen Anwaltsverein.

BVI-Geschäftsführerin Sandra Bohrisch, seit deren Übernahme der Geschäftsführung Anfang 2015 der BVI einen intensiven Reorganisationsprozess durchlaufen hat, sieht auch Synergieeffekte mit den bereits dort ansässigen Immobilienverbänden, wie dem Deutschen Mieterbund e.V., dem Immobilienverband Deutschland IVD, dem ESWiD Evangelischer Bundesverband für Immobilienwesen in Wissenschaft und Praxis e.V. und dem Deutschen Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V.: „Mit dem Umzug ist gewährleistet, dass der BVI als Interessensvertretung der Immobilienverwalter seine politischen und strategischen Aufgaben schneller und effektiver bündeln kann. In Zukunft sind die Wege zu den Multiplikatoren und wichtigen Entscheidungsträgern noch kürzer und wir können damit unsere Mitglieder noch besser unterstützen."

Der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. repräsentiert ca. 500 professionelle Immobilienverwaltungsunternehmen, die zusammengenommen rund 600.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten in Deutschland verwalten. Das verwaltete Vermögen mit Hausgeldern, Rücklagen und Vermögenswerten an Grundbesitz beträgt rund 50 Milliarden Euro.

Die neuen Kontaktdaten ab dem 01. April 2016 lauten:

BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V.
Littenstr. 10
10179 Berlin
E-Mail: service@bvi-verwalter.de
Telefon: 030 -30 8729 17
Fax: 030 -30 8729 19

Weitere Informationen
BVI-Premium-Partner

 DomcuraistaWestWoodRhönENERGIEOjektustechemGoldgasBestgruppeHanseMerkurJUIntratone    Howden-Caninenberg EKB WEG-Bank