Menü

Über 450 Teilnehmer beim 10. Deutschen Immobilien Kongress in Berlin

Der Kongress, der bereits zum 10. Mal gemeinsam vom BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter und BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen organisiert wurde, wurde in diesem Jahr vom Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Gunther Adler, eröffnet.

Thomas Meier, Präsident des BVI, begrüßte beim Kongress die vom Verband schon lang geforderte und im Regierungsprogramm endlich verankerte Einführung von Mindestanforderungen und Pflichtversicherungen für Immobilienverwalter: „Fachliche Zugangsvoraussetzungen und Versicherungspflichten für Immobilienverwalter sind längst überfällig. Jetzt muss eine zügige Umsetzung erfolgen, damit Vermögen und Verbraucher in Zukunft in Deutschland noch besser geschützt sind. Der BVI nimmt dabei mit seinen verbandsintern umgesetzten Pflichten zu einer Vermögensschadenhaftpflicht-, Betriebshaftpflicht- und Vertrauensschadenversicherung eine Vorreiterrolle ein.“

Der weitere fachliche Diskurs im zweitägigen Immobilienverwalter-Plenum des BVI führte von der aktuellen Rechtsprechung im Miet- und WEG-Recht bis hin zu praktischen Themen wie der Gelassenheit im Berufsalltag.  

Zum abendlichen Get-together im Museum für Kommunikation Berlin trafen über 240 Immobilienverwalter zusammen. In ungezwungener Atmosphäre traten sie in den Dialog mit den zahlreich anwesenden Vertretern der Bundespolitik, wie dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Florian Pronold, und weiteren Mitgliedern des Deutschen Bundestages.

Der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter dankt allen Teilnehmern und Fachausstellern und lädt bereits heute zum nächsten Deutschen Immobilien Kongress am 12. und 13. Mai 2016 nach Berlin ein.

Weitere Informationen zum Kongress sind im Internet abrufbar unter: www.deutscher-immobilien-kongress.de

 

 

Weitere Informationen
BVI-Premium-Partner

 DomcuraistaWestWoodRhönENERGIEOjektustechemGoldgasBestgruppeHanseMerkurJUIntratone    Howden-Caninenberg EKB WEG-Bank