Menü

Amtsgericht kippt Berliner Mietspiegel

An der dadurch angeschobenen bundesweiten Debatte nehmen die beratenden Mitglieder des BVI maßgeblich teil. Anbei der Link zu einem Beitrag der RBB-Abendschau vom 12.05.2015, in der das beratende BVI-Mitglied Frank Weißenborn von der Kanzlei Wanderer und Partner die aktuelle Entscheidung des AG Charlottenburg beurteilt:

http://mediathek.rbb-online.de/tv/rbb-AKTUELL/Amtsgericht-kippt-Berliner-Mietspiegel/rbb-Fernsehen/Video?documentId=28287986&topRessort=tv&bcastId=3907840

In Hamburg wird nach einem Bericht der „Immobilienzeitung“ vom 13.05.2015 die Mietpreisbremse zunächst nicht eingeführt, um die Neuauflage des Bündnisses für das Wohnen nicht zu gefährden. Die Hamburger Wohnungsverbände bezweifeln, dass in allen Stadtteilen die Indikatoren für angespannte Wohnungsmärkte die Einführung der Mietpreisbremse rechtfertigen.

Der BVI wird Sie über den bundesweiten Prozess zur Einführung der Mietpreisbremse auf dem Laufenden halten.

 

Weitere Informationen
BVI-Premium-Partner

 DomcuraistaWestWoodRhönENERGIEOjektustechemGoldgasBestgruppeHanseMerkurJUIntratone    Howden-Caninenberg EKB WEG-Bank