Menü

Dr. Wolf-Dietrich Deckert ist verstorben

Am morgigen 3. Oktober hätte Dr. Wolf-Dietrich Deckert seinen 75. Geburtstag gefeiert, doch es ist uns nicht vergönnt, dieses kleine Jubiläum mit ihm zu begehen, denn er ist am 28. September im Alter von 74 Jahren nach schwerer Krankheit in München verstorben.

Der BVI trauert in diesen Stunden um den renommierten Rechtsanwalt, der einer der führenden Experten des Wohnungseigentumsrechts in Deutschland war und dessen aktuelle Grundlinien und Tendenzen entscheidend mitgeprägt hat.

Bereits ein kurzer Rückblick auf den persönlichen Werdegang von Dr. Deckert lässt erkennen, dass schon früh die Grundlage für seine langjährige wissenschaftliche und praxisorientierte Tätigkeit mit dem Schwerpunkt Wohnungseigentumsrecht gelegt war. Nach dem Abitur am Wittelsbacher Gymnasium studierte der 1942 in München geborene Deckert von 1964 bis 1969 Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilian-Universität. Nach dem Referendariat gründete er 1972 eine eigene Rechtsanwaltskanzlei in München mit den Schwerpunkten Ziviles Baurecht und Wohnungseigentumsrecht. 1979 promovierte er an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz mit magna cum laude zum Wohnungseigentums- und Baumängelrecht.

Deckert war Herausgeber zahlreicher Standardwerke des Wohnungseigentumsrechts, Mitherausgeber der Fachzeitschriften NZM und ZMR und Autor von über 100 Fachaufsätzen, Vorträgen und Festschriften. Seit 1980 leitete Deckert unzählige Fachseminare zum Wohnungseigentum, u.a. auch für den BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter und trug damit maßgeblich zur Fort- und Weiterbildung von WEG-Verwaltern bei.

Wir sprechen allen Freunden, Kollegen und Familienangehörigen von Dr. Wolf-Dietrich Deckert unser tiefempfundenes Mitgefühl und unsere aufrichtige Anteilnahme aus.

Weitere Informationen
BVI-Premium-Partner

 Domcura   ista   WestWood  RhönENERGIE   Ojektus  techem    Goldgas      Bestgruppe     JU         Howden-Caninenberg       EKB        WEG-Bank