News

Abgestaubt, aufgefrischt und alles auch im Netz

Das neue BVI-Magazin für Sie – gedruckt und online

Liebe BVI-Mitglieder,

Glückwunsch! Sie halten Ihr neues BVI-Magazin in den Händen. Und „neu“ bezieht sich in diesem Fall nicht nur auf die Ausgabe – wir haben dem Magazin eine umfassende Wellnesskur gegönnt.

Prüfen Sie die Beitragsbescheide der Verwaltungsberufsgenossenschaft!

In der Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) sind beispielsweise als Hausmeister oder Treppenhausreinigungskräfte von Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) geringfügig Beschäftigte gemeldet und gesetzlich unfallversichert. Die WEG ist dabei eigenständiger Arbeitgeber und hat den VBG-Beitrag für ihre Beschäftigten zu entrichten.

Die Selbsthilfe-Projekte der DESWOS

Der BVI engagiert sich für Menschen in Entwicklungsländern

Die Lebensbedingungen für Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika verbessern, ist eine gesellschaftspolitische Aufgabe der sich auch der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. stellt. Die Wohnungsnot in diesen Regionen zu bekämpfen, sehen wir als eine gesellschaftliche Verpflichtung in der Wohnungswirtschaft.

BGH: Gekündigte Mieter müssen Marktmiete bezahlen

Für gekündigte Mieter, die ihre Wohnung nicht räumen, gelten weder die Schutzrechte bei Mieterhöhungen noch die ortsübliche Vergleichsmiete als Maßstab.

Cybervorfälle das größte Unternehmensrisiko für deutsche Unternehmen

Deutsche Unternehmen sehen für das Jahr 2017 in Cyberkriminalität, Systemausfall, Verletzung der Datenschutzrechten etc. das größte Risiko. Zu diesem Ergebnis kommt die jährliche Umfrage „Allianz Risk-Barometer" der Allianz Global Corporate & Speciality SE. Damit landet das Cyberrisiko in Deutschland erstmals auf dem Spitzenplatz. Die Veränderung in der Bewertung dieses Risikos - in 2016 noch an Platz 3 der genannten Studie - geht einher mit der fortschreitenden Digitalisierung und den damit verbundenen Möglichkeiten. Erschreckend, dass sich noch immer viele Unternehmen erst nach eigenem Schaden für Vorsorge im Sinne der Aufklärung, technischer Prozessgestaltungen und - für den Fall der Fälle - Risikoschutz in Form einer Cyberpolice interessieren.

BVI-Textbausteine für Ihr Impressum oder Ihre AGBs

Hinweispflicht zur Verbraucherstreitbeilegung ab 1.2.2017

Ab dem 1. Februar 2017 besteht für Unternehmer die Pflicht, im Falle der Nichtbeilegung einer Streitigkeit mit einem Verbraucher, diesen auf eine zuständige Streitbeilegungsstelle hinzuweisen. „Betroffen“ sind Unternehmen, die am 31.12. des vorangegangenen Jahres mehr als 10 Personen beschäftigt haben.

BGH-Urteil VIII ZR 249/15 vom 25.01.2017

Bundesgerichtshof entscheidet über Betriebskostennachforderungen des Vermieters einer Eigentumswohnung bei verspäteter WEG-Abrechnung

Der Bundesgerichtshof hat sich heute in einer Entscheidung mit der Frage befasst, ob der Vermieter einer Eigentumswohnung, auch noch nach Ablauf der Jahresfrist des § 556 Abs. 3 Satz 2 BGB* für die Abrechnung über die Betriebskosten eine Nachforderung geltend machen kann, wenn der WEG-Verwalter verspätet abgerechnet hat.

Urteil vom 13. Januar 2017 – V ZR 96/16

Barrierefreiheit in Wohnungseigentumsanlagen

Der Bundesgerichtshof hat heute entschieden, dass ein einzelner Wohnungseigentümer in dem gemeinschaftlichen Treppenhaus grundsätzlich nur dann einen Personenaufzug auf eigene Kosten einbauen darf, wenn alle übrigen Wohnungseigentümer ihre Zustimmung hierzu erteilen.

Förderung von KWK-Anlagen wird eingeschränkt

Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen Anlagen zwischen einem und 50 Megawatt werden künftig nur noch dann gefördert, wenn sie sich erfolgreich an einer Ausschreibung beteiligt haben.

Neue Ausgabe zum Download bereit

Ihr kostenloses Kundenmagazin „wohnen“ ist online

Ab sofort können Sie Ihre Kunden wieder auf personalisierte Weise über wichtige Nachrichten aus der Branche informieren!