Wir Mikroorganismen die Rohre freihalten

Biologische Rohrreinigung

Ob im Einfamilien- oder im Hochhaus, überall kommen organische Stoffe wie Fette, Fäkalien oder Essensreste in die Abwasserrohre. Diese führen häufig zu Verstopfungen, vor allem, wenn zusätzlich noch Materialien wie z.B. Feuchttücher in die Rohre gespült werden.

Wie Verbindungen von Fetten mit Feuchttüchern aussehen, kann man anhand der folgenden Bilder aus einem Pumpwerk der Stadt Burscheid gut erkennen.
Im Bild 1 ist eine mehrere Zentimeter dicke, von Feuchttüchern durchsetzte Fettschicht zu sehen, die sehr hart ist, den Pumpen nicht guttut und nur mit mechanischen Hilfsmitteln wie einem Spaten entfernt werden kann. Die Entfernung ist zeitaufwändig und teuer.

Bild 1

Bildet sich eine aus Feuchttüchern zusammengesetzte, harte Fettschicht in den Abwasserrohren von Gebäuden ist eine Verstopfung sehr wahrscheinlich. Mit Spiralen ist da meistens nichts mehr zu machen. Es kann höchstens noch gefräst werden oder die Rohre müssen ersetzt werden.

Die Mikroorganismen des BVI-Fördermitglieds Firma Adler verhindern nicht nur Neuablagerungen in den Rohren, sondern bauen mit der Zeit auch Altablagerungen ab. Sie beugen einer Verhärtung der Fette und anderer organischer Stoffe vor, indem sie diese durchsetzen. Genau diese Funktionalität kam im Pumpwerk der Stadt Burscheid zum Zuge: Dort wurden die Mikroben in den Zuläufen zum Pumpwerk eingesetzt, wo sie nach einiger Zeit die dicken, verfestigten Fettschichten auflösten. Die Fettschichten wurden in ihrer Konsistenz deutlich weicher und ließen sich leicht mit einem Hochdruckreiniger lösen. Dies ist deutlich in den Bildern 2 und 3 zu erkennen.

Bild 2

 

Bild 3

Die Firma Adler empfiehlt den prophylaktischen Einsatz ihrer Mikroben in den Abwassersystemen von Gebäuden. Dort können sie über Toiletten, Spülen und Duschen in die Rohre eingebracht werden. Die Handhabung ist einfach und kann von Eigentümern oder Hausmeistern selbst durchgeführt werden. Dabei sind lediglich die allgemeinen Hygienevorschriften einzuhalten.
Die von der Firma Adler verwendeten Mikrobenstämme gehören gemäß §9 Absatz 1 der BioStoffV (Biostoffverordnung) zur Risikogruppe 1 und sind für Mensch, Tier und Umwelt ungefährlich.

Weitere Infos unter: https://www.firmaadler.de/

 

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind zwingend erforderlich um die Webseite zu betreiben und Sicherheitsfunktionen zu ermöglichen.

Marketing Cookie

Diese Cookies werden genutzt, um Ihnen personalisierte und zu Ihren Interessen passende Angebote und Inhalte anzuzeigen.