BVI-Vorstandmitglied Zimni fordert echten Sachkundenachweis und WEG-Novelle

Seehofer beim Neujahrsempfang der Immobilienwirtschaft

Horst Seehofer, Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, traf am gestrigen Abend in Berlin bei einem Neujahrsempfang auf die Spitzenvertreter der Immobilienwirtschaft.

Wortführer für den BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e..V. war Vorstandsmitglied Mark Zimni. Er unterstrich die Verbandsforderungen nach einer WEG-Novelle zur Förderung von E-Mobilität und zum Einbruchschutz und betonte die Notwendigkeit eines echten Sachkundenachweises für Immobilienverwalter zum Schutze des Verbrauchers.

Seehofer sicherte der Immobilienwirtschaft seine Unterstützung bei der Schaffung von neuem Wohnraum, der Förderung von Wohneigentum und der energetischen und altersgerechten Sanierung des Gebäudebestands zu.

Am Neujahrsempfang in der Berliner Kunztschule, der von BVI, HDB, GEFMA, GCSC, IVD und ZIA organisiert war, nahmen mehr als 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verbänden, darunter ca. 30 Mitglieder des Bundestages sowie die Staatssekretäre Marco Wanderwitz und Gunther Adler, teil.