Aktuelle News finden Sie ab sofort im BVI-Newsletter. Klicken Sie oben in der Navigation auf „Newsletter“, um ihn zu abonnieren.

 

Sofortprogramm für den Sektor Gebäude und Novelle des Gebäudeenergiegesetzes

BVI-Präsident Meier fordert feste Vergütung

Zur vorige Woche von Bunderats und Bundestag verabschiedeten Novelle des Gebäudeenergiegesetzes und zum heute von Bundeswirtschaftsministerium und Bundesbauministerium vorgelegten Sofortprogramm für den Sektor Gebäude erklärt BVI-Präsident Thomas Meier:

„Das Sofortprogramm für den Sektor Gebäude und die Novelle des Gebäudeenergiegesetzes sind für den Bestand ein Schritt in die richtige Richtung, denn sie verzichten auf unnötig höhere Anforderungen an die Gebäudedämmung. Verwalter und Wohnungseigentümer erhalten so die Chance einer preiswerten energetischen Sanierung. Wünschenswert für den Verwalter ist ein fester Vergütungssatz, der sich an den Kosten der Baumaßnahme orientiert.

Für die Vielzahl der Aufgaben zur erfolgreichen Umsetzung dieser Maßnahmen im Gebäudebestand erfordert es persönliches und fachliches Know-how. Mit der üblicherweise vereinbarten Vergütung der Grundleistungen kann die Begleitung solcher Prozesse nicht abgegolten sein. Der Markt und die Marktteilnehmer brauchen endlich eine Verwaltervergütungsverordnung analog der HOAI für Architekten und Ingenieure oder vergleichbarer Berufsgruppen wie Anwälte, Steuerberater usw.“