DSGVO - Teil 1 - Die Verpflichtung zur Wahrung der Vertraulichkeit und zur Beachtung des Datenschutzes

Die Umsetzung der neuen Datenschutzgrundverordnung sollte jetzt in jedem Unternehmen angegangen werden! Der BVI informiert Sie regelmäßig über neue Regelungen der neuen Datenschutzgrundverordnung und stellt Ihnen entsprechende Unterlagen zur Verfügung.

Diesmal geht es um die Verpflichtung zur Wahrung der Vertraulichkeit und Beachtung des Datenschutzes durch Ihre Mitarbeiter/-innen – des sogenannten Datengeheimnisses.

Das Bundesdatenschutzgesetz hat bisher in § 5 Unternehmen dazu verpflichtet, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Beginn ihrer Tätigkeit auf das Datengeheimnis zu verpflichten. Eine solche explizite Regelung zum Datengeheimnis enthält die neue Datenschutzgrundverordnung nicht mehr. Eine Vertraulichkeitsverpflichtung lässt sich aber auch weiterhin aus Art.24 und Art.28 Abs.3 lit. b) DS-GVO begründen.

Bitte verwenden Sie ab Inkrafttreten der neuen Datenschutzgrundverordnung am 25.05.2018 das angehängte Formular für die Mitarbeiter, die einer Datenschutzschulung unterzogen wurden.