BVI hilft Betroffenen

Hochwasserkatastrophe in Westdeutschland

In den vergangenen Stunden haben sich im Westen Deutschlands schwere Unwetter ereignet. Der heftige Starkregen hat vielerorts zu verheerenden Hochwassern und Verwüstung geführt. Die Katastrophenhilfe ist angelaufen.

Die Landesvorsitzende des BVI-Landesverbandes West, Martina Schinke, hat uns darüber informiert, dass auch die Privatwohnung und die Büroräume eines unserer Verbandsmitglieder vom Hochwasser betroffen sind. Auch im Namen von Frau Schinke bitten wir alle Verwalterkolleginnen und -kollegen, die helfen können, um ihre Unterstützung. Sollten Sie kurzfristig im Raum Bonn über

 

  • einen freien Büroarbeitsplatz und/oder
  • eine freie Wohnung aus Ihrem Vermietportfolio

 

verfügen oder monetär helfen können, so wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die BVI-Geschäftsstelle, wir stellen dann den Kontakt zu dem betroffenen Verwalterkollegen her und koordinieren die Hilfe.

 

Sollten Sie selbst ebenfalls von der Hochwassersituation betroffen sein und Hilfe von Verwalterkollegen aus dem BVI wünschen, so geben Sie uns bitte ebenfalls eine Nachricht an service@bvi-verwalter.de.

 

Ferner haben BVI-Mitarbeiter Geldspenden getätigt, die derzeit dringender benötigt werden als Sachspenden - die Spendenbereitschaft war diesbezüglich so groß, dass inzwischen schon keine Sachspenden mehr angenommen werden können. Wenn es auch Ihnen möglich ist, den Betroffenen in den Regionen durch einen Betrag zu helfen, können Sie Ihre Spende auf folgende Spendenkonten tätigen. Ihre Unterstützung kommt genau bei den Organisationen an, die derzeit rund um die Uhr im Katastrophengebiet Einsatz sind.

 

Stiftung Technisches Hilfswerk (THW)
IBAN: DE03 3705 0198 1900 4433 73
BIC: COLSDE33XXX

 

Deutsches Rotes Kreuz
IBAN: DE63 3702 0500 0005 0233 07
BIC: BFSWDE33XXX

 

Aktion Deutschland Hilft
Stichwort: Hochwasser Deutschland
Spendenkonto: IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30