BVI e.V. unterstützt Bau von Schülerinnenwohnheim in Sambia Spende über 2.500 Euro an DESWOS e.V.

Bildung als Schlüssel zum Erfolg – das haben sich die Eltern von dutzenden Schülerinnen im sambischen Mulanga auf die Fahnen geschrieben. Um ihren Töchtern eine sichere Ausbildung zu ermöglichen, bauen sie an einem Wohnheim auf dem Schulgelände. Der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. unterstützt diese in jeder Hinsicht zukunftsweisende Maßnahme. Bei einer festlichen Abendveranstaltung in der Arminiusmarkthalle in Berlin-Moabit überreichte der BVI-Vorstand einen Scheck über 2.500 Euro an die gemeinnützige DESWOS Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- und Siedlungswesen e.V., vor Ort vertreten durch das Vorstandsmitglied Dr. Christian Lieberknecht.

BVI-Präsident Thomas Meier begrüßte die Spende mit folgenden Worten: „Ich freue mich außerordentlich, dass es uns gelungen ist, die Eltern in Mulanga mit dieser Summe in ihrem Projekt ein kräftiges Stück weiter zu bringen“. Die Scheckübergabe erfolgte im Rahmen des Deutschen Immobilienverwalter Kongresses am 11. Mai, bei dem der BVI mehr als 450 Entscheider aus Wirtschaft, Politik und Praxis in Berlin begrüßte. 

Der BVI ist seit einem Jahr Mitglied bei DESWOS. Damit hat der BVI sein gesellschaftliches Engagement massiv ausgebaut und strategisch ausgerichtet. Der Fachverband schließt sich damit zahlreichen Wohnungsunternehmen und –verbänden an, die den dem GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen nahen Verein durch Mitgliedschaften und Spenden unterstützen. DESWOS kämpft gegen Wohnungsnot und Armut in Entwicklungsländern; die unterstützten Projekte in Afrika, Asien und Lateinamerika beziehen alle Bereiche des Lebens mit ein und reichen von der Bereitstellung sauberen Trinkwassers bis zum Einsatz von Fachkräften beim Bau von Häusern.

Ziel des BVI ist es, Familien unterster Einkommensschichten und sozial ausgegrenzte Bevölkerungsgruppen in Entwicklungsländern zielgenau und bedarfsgerecht eine Hilfe zur Selbsthilfe zur Verfügung zu stellen. Das nun geförderte Schulbauprojekt in Sambia erfüllt diese Vorgaben passgenau. Gerade Mädchen in der Pubertät wird in Sambia häufig Schulbildung vorenthalten, weil Eltern die Gefahren des Schulwegs für ihre Töchter fürchten. Diese werden oft Opfer sexuellen Missbrauchs auf den ungeschützten Wegstrecken. Der Bau eines Wohnheims auf dem Schulgelände bietet den Mädchen einen sicheren Raum; die Eltern arbeiten an dem Projekt mit. 

Der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. vertritt seit 1983 professionelle Unternehmen aus dem Bereich der Immobilienverwaltung. Er ist bundesweit aktiv und gliedert sich in sieben Landesverbände.

Die Unternehmen, die im BVI organisiert sind, verwalten rund 600.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten und beschäftigen rund 3.000 Menschen. Das verwaltete Vermögen mit Hausgeldern, Rücklagen und Vermögenswerten an Grundbesitz beträgt rechnerisch rund 50 Milliarden Euro.

Die DESWOS Deutsche Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- und Siedlungswesen e.V. ist ein privater gemeinnütziger Verein. Auftrag der DESWOS ist es, Wohnungsnot und Armut in Entwicklungsländern zu bekämpfen. Dies geschieht durch Hilfe zur Selbsthilfe beim Bau von Wohnraum für Not leidende Familien und bei der Sicherung ihrer wirtschaftlichen Existenzen. Der Verein wird von den im GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen organisierten Verbänden und deren Mitgliedern unterstützt.

Weitere Informationen unter:
http://www.deswos.de

 

 

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Diese Cookies sind zwingend erforderlich um die Webseite zu betreiben und Sicherheitsfunktionen zu ermöglichen.

Marketing Cookie

Diese Cookies werden genutzt, um Ihnen personalisierte und zu Ihren Interessen passende Angebote und Inhalte anzuzeigen.