Menü

Aktuelles

Zinsänderungen in den wohnwirtschaftlichen Förderprodukten mehr »
Produktänderungen in Energieeffizient Bauen und Sanieren (151/152, 153) ab 17.04.2018
BVI begrüßt Koalitionsvorstöße für WEG-Reform mehr »

Der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. begrüßt die Ankündigung der Koalitionsverhandlungspartner von CDU/CSU und SPD, die WEG-Reform in dieser Legislaturperiode auf die Tagesordnung zu setzen.


Sind Sie Best Practice? ZIA sucht Beispiele für 2. Innovationsbericht mehr »

Einsendeschluss: 19. Februar 2018


Bundesrat fordert Verbot bleihaltiger Trinkwasserleitungen mehr »

Der Bundesrat will Trinkwasserleitungen aus Blei verbieten lassen. In einer am 15. Dezember 2017 gefassten Entschließung bittet er die Bundesregierung, dafür zu sorgen, dass Bleileitungen baldmöglichst stillgelegt werden. Erforderlich sei eine klare Verbotsregelung zu einem bestimmten Stichtag. Die Länder bitten zudem um Prüfung, ob der Austausch alter Leitungen mit Fördermitteln des Bundes unterstützt werden kann.


Bundesrat für Förderung von Elektromobilität und Barrierefreiheit mehr »

Der Bundesrat möchte die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge sowie Maßnahmen zur Barrierefreiheit in Eigentumswohnungen verbessern. Rechtliche Hürden, die dem entgegenstehen, sollen abgebaut werden. Dies sieht ein Gesetzesentwurf vor, den die Länder am 15. Dezember 2017 beschlossen haben.


1 234567

Archiv

BMWI plant Verschiebung der EnEV-Verschärfung mehr »  

Die für 2016 geplante Verschärfung der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014 wird wohl um mehr als ein Jahr später kommen als bislang erwartet.



Kabinett beschließt Berufszulassungsregelungen für Immobilienmakler und Wohnungseigentumsverwalter mehr »  

Das Kabinett hat heute den vom Bundesminister für Wirtschaft und Energie vorgelegten Gesetzentwurf zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und Verwalter von Wohnungseigentum beschlossen.



BVI wird Mitglied im Deutschen Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung mehr »  

Der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. ist ab sofort ordentliches Mitglied des Deutschen Verbands für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V.



BVI e.V. engagiert sich in der DESWOS e.V. mehr »  

Gemeinsam für menschenwürdiges Wohnen in Entwicklungsländern



BGH: Immobilienvermittler muss über Innenprovision aufklären mehr »  

Urteil vom 23. Juni 2016 - III ZR 308/15



EEG-Novelle 2016 verabschiedet mehr »  

Der Bundestag hat heute die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beschlossen.



BGH: Dämpfer für höhere Vergütung von Insolvenzverwaltern mehr »  

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat eine Entscheidung veröffentlicht, die sich mit der Vergütung von Insolvenzverwaltern beim freihändigen Grundstücksverkauf beschäftigt. Der Insolvenzverwalter darf den Wert des Grundstücks nicht bei der Berechnung seiner Vergütung berücksichtigen, wenn der Insolvenzmasse aus dem Verkauf weder ein Übererlös noch ein Kostenbeitrag zufließt (Beschluss vom 9. Juni 2016, Az. IX ZB 17/15).



Berlin führt Rauchmelderpflicht ein mehr »  

Das Abgeordnetenhaus von Berlin hat mit der Änderung der Landesbauordnung eine allgemeine Rauchmelderpflicht für Berlin beschlossen.



BVI-Präsident Meier im Amt bestätigt mehr »  

Auf der Jahreshauptversammlung des BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. am 13. Mai 2016 wurde der amtierende BVI-Präsident Thomas Meier mit überwältigender Mehrheit für weitere fünf Jahre in seiner ehrenamtlichen Funktion bestätigt.



BVI schließt Rahmenvertrag mit dem neuen Fördermitglied Eurofins ht-analytik GmbH mehr »  

Die Eurofins ht-analytik GmbH seit dem 01. Mai 2016 Fördermitglied des BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. und hat mit dem Verband sogleich eine Rahmenvereinbarung geschlossen, die BVI-Mitgliedern besonders günstige Konditionen im Zuge der Trinkwasserbeprobung einräumt


Preistabelle_Eurofins_ht-analytik.pdf

BGH: Mieter müssen auch für den Müll anderer zahlen mehr »  

§ 556a Abs. 1 Satz 2, Abs. 2 Satz 1 BGB gestattet es, verursachungsabhängige Betriebskosten nicht zu 100 % nach erfasster Verursachung umzulegen, sondern in gewissem Umfang verursachungsunabhängige Kostenbestandteile in die Umlage der Betriebskosten einzubeziehen (Fortführung von BGH, Urteil vom 6. Oktober 2010 - VIII ZR 183/09, NJW 2010, 3645).



BGH: Vertrauensbruch des Verwalters kann 1.000 Euro wert sein mehr »  

Bei der Bemessung der Beschwer eines Wohnungseigentümers, der erfolglos einen Beschluss über die Entlastung des Verwalters angefochten hat, tritt der Wert, den die künftige vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Verwalter hat, regelmäßig zu dem Wert etwaiger Ersatzansprüche gegen diesen hinzu. (Beschluss vom 17. März 2016 - V ZB 166/13



LG Berlin: Monatelanger Auszug des Mieters bei geplanten Modernisierungsmaßnahmen nicht zumutbar mehr »  

Landgericht Berlin, Urteil vom 17.02.2016 - 65 S 301/15 -



WEG darf bei der Teilung genehmigte Bauarbeiten nicht prüfen mehr »  

BGH, Urteil vom 26. Februar 2016, Az. V ZR 131/15



WEG kann Nachbesserung für Gemeinschaftseigentum fordern mehr »  

BGH, Urteil vom 25. Februar 2016 - VII ZR 156/13



12 345678910...
Weitere Informationen
BVI-Premium-Partner

 Domcura   ista   WestWood  RhönENERGIE   Ojektus  techem    Goldgas      Bestgruppe     JU         Howden-Caninenberg       EKB        WEG-Bank